Kieler Eagles holen sich den ersten Titel in 2017

SHVV | Beach

Bei eisigen Temperaturen starteten am Freitag die Teams beim Auftaktturnier der »Unser Norden« Beach-Tour auf dem Kieler Holstenplatz. Glücklicherweise hatte der starke und extrem böige Wind vom Vortag nachgelassen, so dass das Turnier ausgetragen werden konnte.

Auf Grund des parallel stattfindenden Turniers der smart beach tour in Münster und den dadurch bedingten späten Absagen von  Teams, die in beiden Turnieren gemeldet waren, konnte erst am Morgen des Turniers die endgültige Setzliste erstellt werden, um die finalen Paarungen zu berechnen.

Die meisten Teams brauchten etwas um ins Turnier zu kommen. Viele mussten auf Nachfrage durch den Moderator gestehen, dass sie bisher kaum Gelegenheit hatten gemeinsam draußen im Sand zu trainiere. „Es war und ist einfach zu kalt!“.

Auch Robin und Jannik (Hanke/Reimann) taten sich schwer. Überraschen verloren die an sieben gesetzten Kieler direkt ihr erstes Spiel und mussten sich anschließend durch den Loser-Pool kämpfen. Mit sechs Spielen am Samstag und davon 5 hintereinander hatten die beiden sich wahrscheinlich das härteste Programm ausgesucht. Am Ende standen sie im Finale, nachdem sie sich gegen den ehemaligen Nationalspieler (Halle) Dirk Westphal (2,03m) und seinen Partner Patrick Gruhn durchsetzen konnten.
 


Meistens dunkel: Der Block von Dirk Westphal gegen Jannik Reimann


Gegen Göbert/Krüger wurde es im Finale dann nochmal richtig spannend. Die Kieler gewannen in zwei knappen Sätzen und konnten sich anschließend von den Fans auf der Tribüne feiern lassen.

Platz 5 sicherten sich Olaf Müller und Jenne Hinrichsen, die gegen die Tour-Stammgäste Toni Schneider und Daniel Sprenger den Einzug ins Halbfinale knapp verpassten.

Bei den Damen landete das beste Team mit Schleswig-Holsteinischer Beteiligung auf Platz vier. Das vor der Saison neu gefundene Team Interwies/Sarac konnte den Heimvorteil nicht nutzen und verloren sowohl das Halbfinale, als auch das Spiel um Platz 3. Unzufrieden sind sie deshalb jedoch nicht. Ihr Ziel in dieser Saison ist es erstmal Punkte zu sammeln, um sicher bzw. besser gesetzt in die Turniere zukommen. Die beiden sehen wir ganz sicher auf den anderen Turnieren der »Unser Norden« Beach-Tour und bestimmt auch bald auf dem Treppchen.
 


Neu gefunden und schon recht erfolgreich: Das Team Interwies/Sarac
 

Pokal, Preisgeld und Punkte für Platz eins gingen an Jana Hoffmann und Claudia Steger. Das Team aus Jena setzte sich im Finale mit 2:0 gegen Eggert Laggner durch.
 


..

 

Susanna Wigger und Janne Wurl, die Landesmeister aus 2016 erspielten sich Platz und konnten damit die ersten Punkt im Hinblick auf eine mögliche Titelverteidigung sammeln.

Das SHVV-Nachwuchsteam Kruse/Mohr konnte seine Platzierung im Vergleich zum letzten Jahr nicht verbessern. Sie gewannen ein Spiel und landeten am Ende auf dem 9. Platz.
 


Eine nette Showeinlage: Westphal/Wulf gegen Heller/Gruhn
 

Eine tolle Einlage gab es bereits am Freitag. Verletzungsbedingt mussten das dänische Team Jonassen/Overgaard das Turnier schon frühzeitig beenden. Es Ersatz für das Spiel der Dänen gegen die an eins gesetzten Hauptstadt Beacher Gruhn/Westphal gab es ein Mixed-Show-Match mit dem Team Heller/Wulf. Gespielt wurde dabei um “Malz“-Bier und nicht um DVV-Punkte.
 


Die glückenlichen Sieger mit den Partner vom Turnier am Kieler Holstenplatz


Ergebnisse:
 

Frauen                      Männer
 

BILDER »Unser Norden« Beach-Tour Kiel-Holstenplatz



Tour-Kalender »Unser Norden« Beach-Tour

20./21.05.    Harrislee (Wassersleben)
27./28.05.    Ostseeheilbad Großenbrode
10./11.06.    Neustadt in Holstein
17./18.06.    Ostseebad Damp
01./02.07.    Ostseebad Grömitz


Auf der Internetseite www.unser-norden-beach-tour.de gibt es weiterführende Informationen zur Beach-Tour.
 

 

veröffentlicht am Montag, 8. Mai 2017 um 13:19; erstellt von Strege, Sarah
letzte Änderung: 08.05.17 14:00

Unsere Sponsoren

  • Unser Norden
  • Asics
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA
  • hummel