Landespokal 2017 - Verbandsligisten setzen sich durch!

SHVV | Halle

Am Samstag, den 07. Januar wurde die Vorrunde des SHVV-Landespokals ausgespielt. Bei den Frauen spielten nur 6 Mannschaften um die verbleibenden drei Startplätze für die Finalrunde, nachdem der Möllner SV und der TSV Hademarschen 2 kurzfristig nicht angetreten sind. Die Männer spielten, nach einer kurzfristigen Absage vom TuS H/M 2, ebenfalls mit sechs Teams um einen Startplatz.

Sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern gab es am Ende keine richtig großen Überraschungen. Die Verbandsligisten konnten sich an allen Standorten durchsetzen.

Bei den Vorrundenspielen der Frauen, die in Kiel vom Wiker SV ausgerichtet wurde, wurde zunächst in zwei Dreiergruppen "Jeder gegen Jeden" gespielt, bevor es dann an die Parallelvergleiche ging. Im Finale setzte sich der Wiker SV gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Verein und und verwies den Wiker SV 2 auf den zweiten Platz. Das dritte Ticket für die Finalrunde sicherte sich die Lübecker TS 2. Dort treffen die drei Qualifizierten auf die direkt qualifizierten Teams aus Dritter Liga und Regionalliga: Kieler TV, Kieler TV 2 und Lübecker TS.

Ergebnisse Frauen

Bei den Männern wurde ebenfalls zunächst in zwei Dreiergruppen gespielt, in denne sich die TG Rangenberg und der Kieler TV 3 durchsetzten. Im Finale setzte sich dann die TG Rangenberg gegen die Kieler durch.

Ergebnisse Männer

Die TG Rangenberg qualifiziert sich als Sieger der Vorrunde als einziges Männerteam für die Finalrunde. Dort treffen sie auf die bereits qualifizierten Teams: KMTV Eagles, Kieler TV, KMTV Eagles 2, Tus H/M Kiel und VC Neumünster.

veröffentlicht am Dienstag, 24. Januar 2017 um 09:49; erstellt von Pelny, Svenja
letzte Änderung: 24.01.17 09:53

Spiele

Samstag, 18. November 2017

15:00
Kieler TV 4 Kieler TV 4
Rönnau SC Rönnau
0:3
15:00
Kieler TV 4 Kieler TV 4
Kieler TV 3 Kieler TV 3
1:3

Unsere Sponsoren

  • Unser Norden
  • Asics
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA
  • hummel