Leistungssport

TSB Flensburg Seahawks holen eine weitere Bronzemedaille

SHVV | U20-Zone

Ein Bericht von Leo Holtmann

Das Beste kommt zum Schluss. Während die meisten Volleyballer sich bereits an zahlreichen Stränden im Beachvolleyball messen, hatten die Jüngsten ihren Saisonhöhepunkt am vergangenen Wochenende noch in den Hallen des Fördegymnasiums und der Fridtjof Nansen Schule. Leider hatte am Freitagabend der TSV Husum noch sein Jungenteam krankheitsbedingt zurückgezogen, was dem Ausrichter ein Menge Zusatzarbeit und Kopfzerbrechen bescherte. Dann aber traten zwölf Mädchen- und neun Jungenteams an, um ihre Meister zu finden.

Zwei Tage lang wurde um jeden Ball gekämpft. Tolle Ballwechsel kamen zu Stande. Es war beeindruckend zu sehen, zu was die im Schnitt 11 Jährigen Kinder bereits fähig sind. Während bei den Mädchen die Teams aus Mecklenburg Vorpommern die Szenerie beherrschten, allen voran die Kaderschmiede des Schweriner SC, war es bei den Jungen  etwas ausgeglichener. Aber auch hier war gegen den Schweriner SC kein Kraut gewachsen. Am Ende holten sich beide Schweriner Teams verdient die Meisterschaft.


Schweriner SC dominiert Siegerpodest

Auch von der Spielgemeinschaft TSB Flensburg / SV Adelby hatte sich ein Mädchen- und ein Jungenteam für diese Endrunde qualifiziert. Während es bei den Mädchen anfangs überhaupt nicht lief und man am Sonntag in einer Schleswig Holsteinischen Runde um die Plätze 10 bis 12 spielen musste, die aber dann gewann, konnten die jungen Seahawks mit einer tollen Leistung aufwarten. Zwei 2:0 Siege in der Vorrunde gegen den SV Warnemünde und den Rissener SV brachten den Gruppensieg. In der Vorschlussrunde zum Einzug ins Finale gelang dann noch ein knapper 2:1 Sieg gegen die zweite Mannschaft vom Schweriner SC. Am Sonntag mussten die Jungen dann beim 0:2 die Überlegenheit des Schweriner SC zur Kenntnis nehmen. Im abschließenden Spiel gegen den Hamburger Meister "Hamburger Turngesellschaft Barmbeck Uhlenhorst" HTBU konnten die jungen Seahawks nicht an die Leistungen vom Vortag anknüpfen und unterlagen erneut mit 0:2. Das bedeutet am Ende eine nicht erwartete Bronzemedaille.


Stolze Medaillengewinner: U13 Spieler des TSB holen sich Bronze!

So nahm bei den Jungen der Ausrichter die Ehrung vor, während er bei den Mädchen Michael Sevenheck vom Kieler TV als quasi Offizieller mit einsprang und den glücklichen Gewinnerinnen die Medaillen aushändigte.

Die Abschlusstabelle der U13 NDM der Jungen:

1. Schweriner SC
2. HTBU Hamburg
3. TSB Flensburg / SV Adelby
4. Eimsbütteler TV
5. Schweriner SC 2
6. Rissener SV
7. Halstenbeker TS
8. SV Warnemünde
9. TSV Russee

Die Abschlusstabelle der U13 NDM der Mädchen:

1. Schweriner SC
2. SC Neubrandenburg
3. VV Bergen
4. Rissener SV
5. 1. VC Parchim
6. VC Allermöhe-BFSV
7. VG WiWa Hamburg
8. GW Eimsbüttel
9. Volleyteam Hamburg
10. TSB Flensburg / SV Adelby
11. Kieler TV
12. TSV Russee

veröffentlicht am Montag, 4. Juni 2018 um 14:48; erstellt von Grande, Monika
letzte Änderung: 13.06.18 09:28

Spiele

Samstag, 22. September 2018

15:00
Rönnau SC Rönnau
Eckernförde Eckernförder MTV
-:-
15:00
Rönnau SC Rönnau
KTV 3 Kieler TV 3
-:-
15:00
Lübecker TS Lübecker TS
Wiker SV 2 Wiker SV 2
-:-
15:00
Lübecker TS Lübecker TS
FL-Adelby TSB Flensburg / SV Adelby
-:-
15:00
Russee TSV Russee
Itzehoe SC Itzehoe
-:-
15:00
Russee TSV Russee
Heide MTV Heide
-:-

Sonntag, 23. September 2018

11:00
KTV 4 Kieler TV 4
Heide MTV Heide
-:-
11:00
KTV 4 Kieler TV 4
Itzehoe SC Itzehoe
-:-

Beach Ticker

Frauen Männer
UNO UNO
FIVB FIVB
CEV CEV
DVV DVV

Jugend-LM

Bundespokal

DBM U19

Jugend-LM

Bundespokal

DBM U19


ANMELDUNG SPIELER

Unsere Sponsoren

  • Unser Norden
  • Asics
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA
  • hummel