Zweite Jugendschiedsrichterausbildung ein voller Erfolg

SHVV | Schiedsrichter

Ein Bericht von Leonhard Holtmann

Der Kieler TV hat 27! neue Jugendschiedsrichter. Leo Holtmann war in die Kieler Gellerthalle gekommen, um ein weiteres Mal Kindern die ersten Schritte zum Volleyballschiedsrichter zu ermöglichen. Es hatte sich eine illustere Schar von Kindern und Jugendlichen eingefunden, die gespannt warteten, was nun auf sie zukommen würde. Prüfungsängste wurden ihnen sehr schnell genommen. Fast alle kannten "Leo", als Jugendtrainer von der VSG Flensburg-Adelby. Er machte auch gleich deutlich, dass er weniger prüfen wolle, sondern vielmehr Freude am Pfeifen wecken. Dann ging es los, mit einem großen Frage- und Antwortspiel um die grundlegenden Dinge/Regeln, ohne die es nun beim einem Volleyballspiel nicht geht. Mit Motivation und Lerneifer gingen die Kinder 90 Minuten lang voll zur Sache. Erneut konnte der erfahrene Ausbilder staunen, was einige von den Kindern bereits alles wussten. Nach der theoretischen Session, die mit einem Durchlauf der wichtigsten Handzeichen abgeschlossen wurde, ging es an den praktischen Teil.

Man hatte vier U12 Felder aufgebaut. Zunächst wurde praktisch erklärt, wie ein Feld richtig aufgebaut sein muss. Danach gab es ein gemeinsames Erwärmen und einige Einspielübungen. Dann ging es ans Pfeifen. Jedes Kind durfte ran. Der Ausbilder ging dabei ständig von Feld zu Feld und gab Hinweise zur Verbesserung. Die allermeisten zeigten bereits hier, dass sie das Zeug haben, mal gute Schiedsrichter zu werden.

Allein das Erkennen von technischen Fehlern, wie Doppelberührung oder gehaltene und geworfene Bälle machte den Jüngeren große Probleme. Dazu meinte der Prüfer am Ende: "Die Kinder haben im Allgemeinen in der Phase bis U14 noch nicht die Fähigkeit solche Fehler zu erkennen. Selbst wenn man es ihnen in der Praxis vorführt, sind sie zumeist nicht in der Lage, diese Fehler aus dem Spiel heraus zu erkennen. Hier sind insbesondere bei wichtigen Wettkämpfen die Trainer/Betreuer gefordert, die Kinder bei ihrer Aufgabe zu unterstützen". Zum Schluss der Ausbildung durften die Kinder dann noch auf zwei Feldern sechs gegen sechs spielen, wobei einige erneut pfeifen durften. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung. Den Kindern und dem Ausbilder hat es viel Spaß gemacht.

veröffentlicht am Montag, 15. Mai 2017 um 15:39; erstellt von Grande, Monika
letzte Änderung: 15.05.17 15:39

Spiele

Samstag, 18. November 2017

15:00
Kieler TV 4 Kieler TV 4
Rönnau SC Rönnau
-:-
15:00
Kieler TV 4 Kieler TV 4
Kieler TV 3 Kieler TV 3
-:-

Unsere Sponsoren

  • Unser Norden
  • Asics
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA
  • hummel