Flensburg Seahawks holen ersten Titel der Saison

SHVV | U20-Zone

Jungen der Flensburg Seahawks holen ersten Landestitel der Saison.

 

Bei der U16 Landesmeisterschaft in Kiel haben die Seahawks vom TSB Flensburg / SV Adelby sich ungefährdet den ersten Titel der Saison bei den Jungen gesichert. Dem 2:0 (12, 8) Auftakt gegen den TSV Husum 1875 folgte ein ebenso deutliches 2:0 (5, 13) über den Eckernförder MTV. Im Finale blieben die Mitfavoriten vom Kieler TV ohne eine realistische Siegchance. In einem tollen, homogenen Team ragte der erstmals auf der Außenposition spielende Jungnationalkaderspieler Hennes Nissen (3) mit stabiler Annahme und guten Angriffen heraus. Noch auffälliger spielte aber Bo Hansen (16) auf der Diagonalposition, der von Zuspieler Luc Thomsen zumeist klasse in Szene gesetzt wurde. Er war in keiner der Partien zu halten und spielte praktisch fehlerlos. Nach der Siegerehrung meinte Flensburgs Trainer Jan Holtmann: „Klasse Leistung von meinen Jungs. Die Umstellung mit Bastian Kapela auf Mitte und Hennes Nissen auf Außen war ein kleines Risiko. Haben die Jungs aber prima umgesetzt. In dieser Form können wir bei der NDM vielleicht sogar ganz vorne mitspielen“.

Flensburg spielte mit: Luc Thomsen, Hennes Nissen, Ben Urban, Bo Hansen, Anton Schiller, Bastian Kapela, Piet Schädel, Luis Stolle.

 

Auch die U16 Seahawks-Girls haben ein tolles Turnier gespielt und ebenfalls die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft geschafft. Für die Flensburger Mädchen ist es gleichzeitig das beste Ergebnis seit Bestehen der Seahawks auf dem Großfeld. Zunächst gab es ein 2:0 (15, 13) gegen die Lübecker TS. Danach konnte das Team von „Alttrainer“ Leo Holtmann weiter zulegen und den Wiker SV ebenfalls mit 2:0 (12, 9) in Schach halten. Gegen den TSV Neustadt ging es dann um den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Halbfinale. Nach einem deutlichen 25:11 im ersten  Satz, wo Lena Chmielewicz (7) eine tolle Aufschlagserie hinlegen konnte, gelang es Neustadt zu kontern und aufgrund einer schwachen Annahmeserie seitens der Flensburgerinnen den zweiten Satz mit 25:18 für sich entscheiden. Der Tiebreak war dann aber mit 15:9 deutlich, auch weil Viktoria Gleie immer wieder mit guten Angriffen zum Zuge kam. Im Halbfinale gegen den SVT Neumünster zeigten die Seahawks-Girls zu Beginn einige Unsicherheiten, da es das Endspiel um die  Qualifikation zur U16 NDM ging. Im Laufe des Spieles aber wurde der Aufschlagdruck insbesondere durch Zuspielerin Helena da Silva Coblenz (11) immer stärker. So war am es Ende mit 2:0 (19 / 10) ein überzeugender Sieg und die verdiente Teilnahme an der NDM. Das Finale war dann eine deutliche Angelegenheit für den Kieler TV. Die Kielerinnen, ausnahmslos SHVV Kaderspielerinnen, waren über die Saison in verschiedenen Damenteams des Kieler TV im Einsatz. Hier waren den jungen Flensburgerinnen deutlich Grenzen gesetzt. Zu stark der Kieler Aufschlagdruck. Unverdrossen kämpfend gelang es den Seahawks-Mädels zu selten eigene, druckvolle Angriffe zu setzen. Auch die eigenen Aufschläge blieben bei den starken Kielerinnen oftmals ohne entscheidende Wirkung. Somit war das 2:0 (15, 15) am Ende für Kiel total leistungsgerecht. Trotzdem wurde auf beiden Seiten am Ende gejubelt. Die Einen über den Titel, die Anderen über ihre gelungene Qualifikation. Dritter wurde der TSV Neustadt, der sich mit einem 2:0 (16, 15) über den SVT Neumünster die Bronzemedaille sichern konnte.

Flensburg spielte mit: Helena da Silva Coblenz, Sarah Namazi Shirazi, Selin Topcu, Lena Chmielewicz, Viktoria Gleie, Azra Durgut, Smilla Thomsen, Joana Nissen, Madita Hansen, Lidija Jepsen

veröffentlicht am Montag, 4. März 2019 um 14:58; erstellt von Geschäftsstelle, SHVV
letzte Änderung: 04.03.19 14:59

Beach Ticker

Frauen Männer
FLENS Beach-Tour FLENS Beach-Tour
FIVB FIVB
CEV CEV
Techniker Beach-Tour Techniker Beach-Tour

LM U18

Bundespokal

DBM U19

LM U18

Bundespokal

DBM U19


ANMELDUNG SPIELER

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA