Die jungen Seahawks lösen das Ticket zu den deutschen Meisterschaften

SHVV | U20-Zone

U16 Norddeutsche Meisterschaften 2019

Die jungen Seahawks in der Altersklasse U16 haben ihr Saisonziel, die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, erreicht.

Jan Holtmann nach der Heimkehr: „Nachdem der erste Frust über die sehr knappe Niederlage gegen den Schweriner SC überwunden ist, freuen wir uns sehr über die erreichte Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am ersten Mai-Wochenende in Biedenkopf (Hessen)“.

Einen gelungenen Auftakt feierte das Team von Trainer Jan Holtmann mit einem glatten 2:0 (14, 21) über die Halstenbeker TS. Im zweiten Vorrundenspiel traf man auf den hohen Favoriten Schweriner SC. Den ersten Satz mit 25:17 dominierten die Seahawks in sensationeller Art und Weise. Bo Hansen und vor allem Jungnationalkaderspieler Hennes Nissen waren nie zu stoppen. Dann aber war plötzlich Sand im Getriebe. Schwerin konnte zulegen und holte sich Satz 2 mit 25:18. Den engen Tiebreak konnten die Flensburger Jungs dann etwas glücklich mit 15:13 für sich entscheiden. Das bedeutete den Gruppensieg und Einzug ins Halbfinale. Dort traf man mit dem SV Rehna auf den Vizemeister von Mecklenburg-Vorpommern.  Im Endspiel um das Ticket zur DM ließen die Schützlinge von Jan Holtmann hier  nichts anbrennen und holten sich einen verdienten 2:0 (17, 16) Sieg. In einem denkwürdigen Finale mit tollen Ballwechseln konnten die Seahawks die Schweriner anfangs tüchtig in Bedrängnis bringen. Gerade Bo Hansen und auch Hennes Nissen wurden erneut vom Klasse spielenden Zuspieler Luc Thomsen hervorragend in Szene gesetzt. Auch hatte Schwerin seine liebe Not mit den Hammeraufschlägen der beiden Flensburger Topathleten. Aber nach einem sehr starken Beginn mit überfallartigen Angriffen zeigten sich bei Hansen und Nissen erste Verschleißerscheinungen eines langen Turniers. Somit ging der erste Satz mit 22:25 an Schwerin. Im zweiten Satz konnte Schwerin anfangs in Führung gehen. Eine sehr starke Phase brachte die Sieghawks erneut in Front. Die Flensburger waren nun im "Flow", als beim 19:15 plötzlich die Anzeigentafel streikte. Sie wollte den 19. Punkt nicht anzeigen. Ben Urban mit dem Ball in der Hand an der Aufgabe blickte zur Tafel und wirkte abgelenkt. Trotzdem pfiff der 1. Schiedsrichter zum Spielzug an. Urbans Aufschlag ging ins Netz. Nicht die einzige unglückliche Entscheidung der Schieris an diesem Tag. Aber die Seahawks zeigten weiter Biss und konnten den Satz mit 25:22 nach Hause holen. Der Tiebreak war dann eine ganz enge Kiste. Bei 7:8 wurden die Seiten gewechselt. Die Konzentration ließ nach. Die Feinabstimmung auf beiden Seiten stimmte nicht mehr, wurde aber mit riesigem Kampfgeist wettgemacht. Im Krimi am Ende hatten dann die Schweriner etwas mehr Fortune und durften beim 16:14 den Sieg bejubeln.

Für Flensburg im Einsatz: Luc Thomsen, Anton Schiller, Ben Urban, Bo Hansen, Hennes Nissen, Bastian Kapela, Piet Schädel, Luis Stolle

Die Abschlusstabelle:
1. Schweriner SC
2. SG TSB Flensburg / SV Adelby
3. HT Barmbeck-Uhlenhorst
4. SV Rehna
5. Halstenbeker TS
6. Kieler TV

 

Das Mädchenteam der Flensburg Seahawks hat viel gelernt, konnte aber kein Spiel gewinnen. Zu groß war noch die Dominanz der Top-Teams. Das Spiel um Platz 7 gegen  HT Barmbeck-Uhlenhorst war aber ein Spiel auf Augenhöhe. Hier verloren die Mädels von Coach Leo Holtmann unglücklich den Tiebreak mit 1:2 (-23, 22, -11).

Für Flensburg im Einsatz: Helena da Silva Coblenz, Selin Topcu, Joana Nissen, Madita Hansen, Lena Chmielewicz, Viktoria Gleie, Azra Durgut, Sarah Namazi Shirazi

Die Abschlusstabelle bei den Mädchen:

1. Schweriner SC
2. SC Neubrandenburg
3. Kieler TV
4. WiWa Hamburg
5. VC Stralsund
6. Rissener SV
7. HT Barmbeck-Uhlenhorst
8. SG TSB Flensburg / SV Adelby

veröffentlicht am Donnerstag, 4. April 2019 um 12:17; erstellt von Geschäftsstelle, SHVV

Beach Ticker

Frauen Männer
UNO UNO
FIVB FIVB
CEV CEV
DVV DVV

Jugend-LM

Bundespokal

DBM U19

Jugend-LM

Bundespokal

DBM U19


ANMELDUNG SPIELER

Spiele

Samstag, 23. März 2019

15:00
Heide MTV Heide
FL-Adelby TSB Flensburg / SV Adelby
2:3
15:00
Heide MTV Heide
Eckernförde Eckernförder MTV
3:1
15:00
Itzehoe SC Itzehoe
Wiker SV 2 Wiker SV 2
0:3
15:00
Itzehoe SC Itzehoe
Russee TSV Russee
2:3
15:00
Lübecker TS Lübecker TS
KTV 3 Kieler TV 3
1:3
15:00
Lübecker TS Lübecker TS
Rönnau SC Rönnau
3:1

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA