Schleswig-Holstein mit starken Teams beim Bundespokal!

SHVV | Bundespokal
Nach der Jubiläumsausgabe im letzten Jahr (10 Jahre Bundespokal) findet auch die 11. Auflage in Folge im Ostsee Resort Damp statt.

Ab kommenden Donnerstag (19.07.) treten am Aktionsstrand in Damp die Auswahl-Teams aller Landesverbände gegeneinander an. Gesucht werden das beste U17-Team Deutschlands und der beste Landesverband in der Altersklasse U17. Die Führenden in der Landesverbandswertung sind die großen Verbände wie Bayern und Nordrhein-Westfalen. Schleswig-Holstein liegt im Mittelfeld dieser Wertung, möchte sich aber gerne wieder in Richtung Spitze kämpfen.

Der Bundespokal ist ein Sichtungswettbewerb. Er gibt den Landesverbänden die Möglichkeit die Top-Athleten zu präsentieren. Im Vorfeld füllen Trainer und Spieler Talentbögen aus, die den Bundestrainern einen groben Eindruck von den Athleten vermitteln sollen, bevor sie sich dann am Strand von Damp zeigen können. Vor Ort werden die Spieler, die sich über ihre Trikots und Nummer eindeutig identifizieren lassen von insgesamt 5 Bundestrainern beobachtet. Insgesamt starten 128 Athleten im Turnier. Es wird also ganz schön „wuselig“.

Der DVV will seine Nachwuchsarbeit intensivieren. Wie in allen Sportarten wird es auch im Beach-Volleyball immer schwerer die Athleten herauszufiltern, die später auf der internationalem Spitzenniveau mithalten können. Vielleicht schaffen es Athleten vom Bundespokal 2019 zu den Olympischen Spielen in einigen Jahren.

Starke Teams in der männlichen Konkurrenz

In diesem Jahr startet der SHVV vor allem in der Männerkonkurrenz mit starken Teams.
Hennes Nissen (2004) & Bo Hansen (2004) von der TSB Flensburg/SV Adelby bilden Team 1. Gemeinsam konnten sie in 2019 die Landesmeisterschaften U16 und U17 gewinnen und erzielten bei der U18 einen zweiten Platz. Die Leistung stimmt, wenn sie es jetzt noch schaffen die Aufregung bei ihrer ersten Bundespokalteilnahme in den Griff zu bekommen, dann können sich die beiden Flensburger eine tolle Platzierung erspielen. Unterstützung bekommen sie sicherlich von zahlreichen, aus Flensburg angereisten, Fans, die lautstark auf sich aufmerksam machen werden.


Hennes und Bo bei der LM U17 in Eckernförde (Bild: Dörte Wittmüss)

Team 2: Momme Lorenz (2003) & Mats Duse (2003) vom Kieler TV
Für Momme ist es bereits der dritte Bundespokal. Nach zweimal Platz 9 soll es in diesem Jahr weiter nach oben gehen. Mit Mats hat er einen flinken Abwehrspieler, der auf der 8x8m großen Feldhälfte viele Bälle rausholen kann. Auch Mats hat bereits im letzten Jahr am Bundespokal teilgenommen und kennt die Abläufe.


Mats und Momme wollen beim Bundespokal nochmal angreifen

Der KTV stellt alle weiblichen Bundespokal-Teams

Mit Kira Werner (2004) & Josefine Schäkel (2005) startet ein sehr junges Team an der zweiten Position. Mit hohem Trainingseifer konnten die beiden im letzten Jahr sehr viel lernen. Die beiden KTV Spielerinnen werden beim Bundespokal weitere Wettkampferfahrung sammeln nachdem sie gemeinsam bei der LM U17 in diesem Jahr bereits einen tollen zweiten Platz holen konnten. Kira und Josefine gehen mit viel Ehrgeiz in das Turnier und werden versuchen, das, was sie sich bei der WM in Hamburg abgeschaut haben, anzuwenden.


Kira und Josefine wollen in Damp weiter Wettkampferfahrung sammeln (Bild: Dörte Wittmüss)

Mieke Hesse (2004) & Marlena Schöps (2003) ebenfalls beide vom KTV sind die „alten Hasen“. Es ist für beide der zweite Bundespokal, allerdings der erste gemeinsame. Betreut von dem Trainerteam um Stefan Hömberg starten sie als Team 1 ins Turnier und werden sich in der Gruppenphase gegen Brandenburg, Berlin und Rheinland-Pfalz durchsetzen müssen.

Mit großer Unterstützung von Jasper Lorenz, der sich auf das Angebot von Sportdeutschland.tv und der Gothaer beworben hat, werden die Spiele auf dem Center Court in diesem Jahr live auf Sportdeutschland.tv übertragen. Alle Fans die nicht in Damp vor Ort sein können verpassen daher nichts.

Der Beach-Sommer geht nach der Veranstaltung noch weiter, auch wenn in Schleswig-Holstein erstmal Pause ist. Im Anschluss an den Bundespokal geht es für die SHVV-Team weiter zu den Deutschen Meisterschaften in den unterschiedlichen Altersklassen. Die Landesmeister sind jeweils direkt qualifiziert und reisen in den kommenden Wochen zur DBM U17 und U18 nach Haltern am See und Magdeburg.

     
veröffentlicht am Montag, 15. Juli 2019 um 08:59; erstellt von Strege, Sarah
letzte Änderung: 22.07.19 11:33

Spiele

Samstag, 26. Oktober 2019

15:00
KTV 3 Kieler TV 3
KTV 2 Kieler TV 2
-:-
15:00
KTV 3 Kieler TV 3
Russee TSV Russee
-:-
15:00
Wiker SV 2 Wiker SV 2
Russee 2 TSV Russee 2
-:-
15:00
Wiker SV 2 Wiker SV 2
Lübecker TS Lübecker TS
-:-
15:00
KTV 4 Kieler TV 4
Heide MTV Heide
-:-
15:00
KTV 4 Kieler TV 4
FL-Adelby TSB Flensburg / SV Adelby
-:-

Unsere Sponsoren

  • Flensburger
  • Volleyball direkt de
  • Peter Glindemann
  • MIKASA